Hospitationsplätze in Kanzleien gesucht

Die Deutsche Stiftung für internationale rechtliche Zusammenarbeit e.V. (IRZ) sucht Hospitationsplätze für vier Kandidaten in Kanzleien. Die Hospitationsplätze werden in den Rechtsgebieten Asyl-, Arbeits- und Handelsrecht für zwei Wochen im September oder Oktober 2022 benötigt.

Seit 2016 implementiert die IRZ ein Fortbildungskonzept für arabischsprachige Juristinnen und Juristen aus der Region des Nahen Ostens, die in Deutschland leben. Das Fortbildungsprogramm besteht aus mehreren Komponenten (Schulungen, Online-Austausche und Praxiselemente) zu juristischen Fachthemen.

Ziel des Fortbildungsprogramms ist die Förderung der sozialen und beruflichen Integration der arabischsprachigen Juristinnen und Juristen sowie ihr Verständnis für rechtliche Zusammenhänge in Deutschland. Zudem sollen den Teilnehmenden Einblicke in die praktische Arbeit juristischer Institutionen gewährt und ihnen die Möglichkeit eröffnet werden, ein Netzwerk aufzubauen um dadurch den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Die IRZ trägt anfallende Kosten wie Unterkunft, Verpflegung sowie Reisekosten der Hospitierenden, so dass den Kanzleien keinerlei Kosten entstehen. Gefördert wird diese Maßnahme durch Mittel des Bundesministeriums der Justiz (BMJ).

Gerne stehen Ihnen Frau Rechtsanwältin Kristina Trierweiler (Tel: 030/28493927, E-Mail: ) von der Bundesrechtsanwaltskammer und beim IRZ die Projektmanagerin Asma Dhib (Tel: 0228/9555152, E-Mail: ) für Fragen zur Verfügung.



© 2022 Rechtsanwaltskammer Düsseldorf     Impressum     Datenschutz    interner Bereich      developed by E-MEDIAD GmbH